Vor- und Nachteile des Online-Datings

Online Dating

 

VOR- UND NACHTEILE DES  ONLINE-DATINGS


Das Online Dating hat eine Türe aufgestoßen für all jene, die bisher wenig Glück bei der Partnersuche hatten. Menschen mit dem gleichen Anliegen treffen aufeinander, ungeachtet räumlicher und gesellschaftlicher Barrieren. Dadurch ergebe sich fantastische und unabsehbare Möglichkeiten und Chance. Aber auch wenn das Phänomen des Online-Datings zahlreiche Vorteile bietet, sollte man die Nachteile nicht außer Acht lassen. Die gute Nachricht aber ist, dass die Nachteile zu einem großen Teil vermieden werden können.

DIE VORTEILE DES ONLINE-DATINGS

1. Das Online-Dating ermöglicht, Menschen zu treffen, die man sonst nicht treffen würde.
Dies betrifft vor allem Menschen, die sehr beschäftigt sind, selbständig zu Hause arbeiten oder in Kleinstädten oder auf dem Land leben, wo sie nur wenige Möglichkeiten finden, andere Menschen kennenzulernen. Das ist ohne Zweifel der größte Vorteil des Online-Datings. Dazu gehört auch, dass man wesentlich mehr Menschen kennenlernen kann, als dies selbst in einer Großstadt möglich wäre. Das Internet bringt Tausende Menschen zusammen, die einander nie getroffen hätten, weil sie sich entweder an anderen Orten oder in anderen Kreisen bewegen. Das Spektrum erweitert sich ganz unglaublich.

2. Zeitersparnis
Das Hauptproblem ist heute, dass wir nicht genug Zeit haben herauszufinden, ob die Menschen, denen wir zufällig begegnen, sich als mögliche Partner eignen würden. Das beginnt schon damit, dass wir zunächst mühsam in Erfahrung bringen müssten, ob diese Single sind und ob sie auch auf Partnersuche sind. Beim Online Dating kann man sich dabei ziemlich sicher sein und man erspart sich zumindest das mühevolle Herantasten in diese Beziehung. Auf normalem Weg dauert es ewig, bis man überhaupt auf jemanden trifft, der interessant ist und dann noch einmal so lang, um auf jemanden zu treffen, der interessant und Single ist. Online Dating nimmt diese Hürde vorweg und macht es auch sehr beschäftigten Menschen möglich, mit anderen in Kontakt zu kommen.

3. Ablehnung wird minimiert
Auch wenn wir annehmen, dass wir Abweisung locker hinnehmen können, so schmerzt sie doch und ist für jedermann eine unangenehme Erfahrung. Wenn wir auf herkömmlichem Weg einen potenziellen Partner treffen, ist die Gefahr, abgewiesen zu werden, sehr hoch, da die Wahrscheinlichkeit, dass die betreffende Person auch einen Partner sucht, nicht sehr hoch ist. Darüber hinaus machen es viele, vor allem berufliche Umstände, schwierig, andere diesbezüglich anzusprechen, da Beziehungen am Arbeitsplatz oft daran scheitern, dass vor allem Frauen Angst davor haben, ins Gerede zu kommen und nur aus diesem Grund ablehnend reagieren. Auch wenn Online-Dating weniger persönlich ist, so können zumindest viele unnötige Zurückweisungen erfolgreich vermieden werden.

Vor- und Nachteile des Online-Datings
Online-Dating: Ja oder Nein?

DIE NACHTEILE DES ONLINE-DATINGS

1. Die Entfernung
Das Internet bringt die Menschen einander zwar näher, manchmal aber ist die Entfernung einfach zu groß. Wenn man nicht aufpasst, findet man Gefallen an einem anderen Menschen, lässt sich auf einen wunderbaren Gedanken- und Gefühlsaustausch ein und stellt dann mit Entsetzen fest, dass eine Beziehung wegen der zu großen räumlichen Distanz nicht möglich ist. Auf der anderen Seite hat jede Dating Seite einen Entfernungs-Filter und gibt so die Möglichkeit, einen Partner in der Nähe zu finden. Um die obige Erfahrung zu vermeiden, sollte dies immer wahr genommen werden.

2. Das Stigma
Aus irgendeinem Grund hat das Online-Dating einen schlechten Ruf. Für niemanden ist das wirklich erklärlich, außer dass sich vielleicht manche Menschen dafür schämen, eine Partnersuche im Internet in Anspruch zu nehmen. Das gleiche Stigma haftete früher aber auch dem Aufgeben von Inseraten an und zwar in wesentlich höherem Ausmaß. Gott sei Dank wird die absurde Verurteilung dieser Art der Kontaktaufnahme immer weniger und vor allem das Online-Dating mit seinen Möglichkeiten wird mehr und mehr mit offenen Armen angenommen.

3. Die Sicherheit
Die Angst vor der missbräuchlichen Nutzung des Online Datings ist im Grunde der einzige berechtigte Einwand, den man vorbringen kann. Da wir den potentiellen Partner nur virtuell kennenlernen, wissen wir nichts von seinen Freunden und kennen niemanden, bei dem wir nachfragen könnten oder Informationen einholen könnten. Daher ist es wichtig, am Anfang so viel wie möglich im Chat zu erfahren und dabei die Ohren gut offen zu halten. Wenn man hier ein bisschen Zeit investiert, kann man eventuelle Enttäuschungen vermeiden. Tatsächlich sollte man immer vorsichtig sein und seinen gesunden Menschenverstand benutzen. Zum Glück steht bei den meisten Dating-Seiten die Sicherheit an ziemlich oberer Stelle und die persönlichen Daten sind weitgehend geschützt. Darüber hinaus findet man überall Tipps, wie man auf der sicheren Seite bleibt. Die Seiten verlangen in der Regel mittlerweile auch ziemliche viele Unterlagen, so dass es immer schwerer wird, nur kurz vorbei zu schauen und eventuell unlautere Vorhaben in die Tat umzusetzen. Vor allem sollte man sehr vorsichtig sein, wenn es darum geht, die Wohnadresse zu verraten oder beim ersten Treffen, bei dem man auf jeden Fall einen öffentlichen und belebten Ort wählen sollte.

4. Die Kosten
Alle wirklich guten Dating-Seiten kosten Geld – dessen muss man sich bewusst sein. Das Schlimmste dabei ist, dass man auch dann einen Mitgliedsbeitrag leisten muss, wenn man nicht fündig wird. Auf der anderen Seite sind die Preise meist erschwinglich. Vor allem wenn man sie in Relation zu der Mühe und dem Zeitaufwand setzt, den man bei der herkömmlichen Partnersuche aufwenden muss. Alle Menschen, die ihr Glück online gefunden haben, werden sicherlich nicht die damit verbunden Kosten erwähnen oder sich überhaupt nicht daran erinnern. Viele Seiten bieten auch kostenfreie Aktionen zum Kennenlernen an. Wie oft hat sich ein Mann schon in Unkosten gestürzt und eine potenzielle Partnerin zum eleganten Dinner ausgeführt, um dann enttäuscht festzustellen, dass die Chemie überhaupt nicht stimmt? Dieses Risiko kann man beim Online-Dating weitgehend minimieren, wenn auch nicht ausschließen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man wunderbar miteinander kommunizieren kann und erst das persönliche Treffen zeigt, dass es ein no-go ist. Trotzdem ist diese Erfahrung weitaus unwahrscheinlicher, als wenn man vorher überhaupt keine Möglichkeit hatte sich auszutauschen. Das bringt einen Teil der Mitgliedschaft-Kosten wieder herein.

Vor- und Nachteile des Online-Datings
Wenn ich nun die Vorteile und die Nachteile des Online-Datings abwäge, so finde ich, dass die Vorteile bei weitem überwiegen. Wenn du also bisher auf konventionellem Wege nicht erfolgreich warst, solltest du es unbedingt versuchen. Halte dir die Nachteile vor Augen und versuche, sie weitgehend zu vermeiden, dann kannst du von dieser neuen Art der Partnersuche nur profitieren.

Viel Glück!

Bitte wirf auch einen Blick in die anderen Artikel zum Thema Online Dating bei „Wie bekomme ich eine Freundin„. Ich bin sicher, dass du noch Interessantes entdecken wirst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.