Die Körpersprache, die Frauen anzieht

 Die 7 Geheimnisse der Körpersprache, die Frauen anzieht

 

 

Welches ist der Schlüsselfaktor, wenn es darum geht sich einer Frau zu nähern und sie anzuziehen?


Das Aussehen? Nein! Das Einkommen? Nein! Das Alter? Ganz bestimmt nicht! Der Schlüsselfaktor ist ohne jeden Zweifel die Verständigung.

Nun wird es noch verrückter. Verständigung heißt natürlich, die wir mit anderen Menschen sprechen. Aber was sagst du, wenn ich dir nun mitteile, dass 90 % unserer täglichen Kommunikation auf einer nonverbalen Ebene stattfindet? Doch das ist eine Tatsache. Der weitaus größte Teil unserer Kommunikation findet nicht mit unserem Mund statt.

Diese 90%ige Kommunikation heißt Körpersprache. Auch wenn wir uns nicht unterhalten, senden wir Signale aus, die andere Menschen, speziell Raum, unbewusst aufnehmen. Wenn ich, beispielsweise, diesen Artikel in einem Kaffeehaus nieder schreibe, dann weiß die Kellnerin, dass ich arbeite und wird mich nicht weiter stören.

Wenn du jemandem begegnest, der die Hände in den Hosentaschen hat und den Kopf gesenkt hält, würdest du eher ihn oder doch lieber denjenigen ansprechen, der den Kopf aufrecht hält und die Schultern zurück neigt? Genau darum geht es.

Das großartige an der Körpersprache ist, dass sie sofort Ergebnisse zeigt. Von dem Moment an, ab dem du damit beginnt, sie bewusst einzusetzen, wirst du dich nicht nur selbst besser fühlen, sondern Menschen auch dazu bringen, sich dir zu nähern

Hier nun die sieben Geheimnisse der Körpersprache, die Frauen anziehen:

*** Bewegung: nervöse und zappelige Männer verbreiten Unruhe.

Männer, die Vertrauen erwecken und Erfolg bei Frauen haben, machen sehr kontrollierte Bewegungen. Sie bewegen sich auch langsam. Du wirst niemals einen selbstbewussten Mann sehen, dessen Beine nicht stillstehen können oder der ständig seinen Fingern herum nestelt. Indem du deine Bewegungen verlangsamst, präsentierst du dich dem Rest der Welt auf eine viel angenehmere Weise und man wird sich dir viel lieber annähern.

***Lehne dich zurück und entspanne:
Wenn du sitzst, dann lehne dich zurück und entspanne. Lass beide Arme herunter hängen und mache es dir so bequem wie du nur kannst. Schüchterne Menschen haben die Angewohnheit sich vor anderen Menschen abzuschirmen. Sie sitzen nach vorne gebeugt, mit verschränkten Armen. Tue das nicht! Es erweckt den Eindruck, dass du verschlossen bist. Entspanne dich!

***Sei Raum ergreifend!

Nimm dir so viel Platz wie möglich. Wenn du beispielsweise in einer Lobby sitzt, dann lehne dich zurück und strecke deine Beine aus. Dadurch erweckst du den Eindruck von territorialer Inanspruchnahme, und alle anderen um dich herum, nehmen das im Unterbewusstsein wahr. Menschen schließen daraus, dass jemand, der so viel Platz beansprucht, ein Alphamensch ist, der gleichzeitig entspannt ist und Spaß hat.

***Die Position im Gehen:

Im Gehen ist deine Körperhaltung besonders wichtig. Wenn du den Kopf gesenkt hältst und die Hände in die Taschen steckst, dann wirkst du ausgesprochen abweisend. Gehe also mit aufrechtem Kopf, die Schultern zurück und die Brust heraus. Das vermittelt Frauen, was Ihnen am meisten gefällt, Selbstvertrauen schau dir irgendeinen Millionär, einen Rockstar oder eine Berühmtheit an. Sie gehen immer so, weil sie selbstbewusst sind.

***Öffne dich:

Wenn du dich einer Frau näherst, sei es im Sitzen oder im Stehen, dann verschränkte niemals deine Arme oder deine Beine! Das signalisiert, dass du verschlossen bist. Öffne dich also, nimm die Schultern zurück, zeige deine Handflächen.

***Sei ruhig und wirke gleichgültig:

Zeige niemals im falschen Moment Emotionen. Das würde bedeuten, dass du entweder dein Leben oder die Situation nicht im Griff hast.

***Der Tonfall:

Er ist, technisch gesehen, mehr Körpersprache als alles andere. Wenn du dazu neigst, zu schnell zu sprechen, dann ändere das. Sprich langsam! Menschen, die schnell sprechen, werden meist links liegen gelassen, weil sie 1. Für andere deshalb zumeist unverständlich sind und 2. Ein peinliches Gefühl hervorrufen. Außerdem hast du, wenn du langsam sprichst, viel mehr Kontrolle darüber, was du sagst und verhinderst auch, dass du peinliche Fehler machst oder gar stotterst, was ein eindeutiger Hinweis darauf wäre, dass du unsicher oder nervös bist. All das ein Garant, dass du Frauen abtörnst.
Wenn du alle diese Geheimnisse der Körpersprache verinnerlichst und anwendest, dann hast du anderen Männern sehr viel voraus und spielst plötzlich in einer ganz anderen Liga. Du wirst feststellen, dass du auf geheimnisvolle Weise für Frauen viel attraktiver geworden bist. Dadurch wird sich dein Selbstbewusstsein stärken, und du wirst noch mehr Ausstrahlung bekommen.

Viel Glück!

Bei „Wie bekomme ich eine Freundin“ findest Du laufend neue Artikel zum Thema, wie Du Deinem Ziel ein Stück näher kommst. Schau also bitte immer wieder vorbei.

One thought on “Die Körpersprache, die Frauen anzieht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.